Home
Ergotherapie
Was ist Ergotherapie?
Die Verordnung
Krankengymnastik
Bewegungsbad
Praxisräume
Kontakt
Wegbeschreibung
Externe Links
Stellenangebote
Impressum
 


Ergotherapeuten arbeiten in verschiedenen Einrichtungen des Gesundheitswesens mit kranken und behinderten Menschen aller Altersstufen.
Sie setzten alltagsbewältigende Methoden ein, um physische sowie psychische Beeinträchtigungen zu behandeln und um eine größtmögliche selbständige Lebensführung zu ermöglichen.
Die Ergotherapie ist eine aktive Behandlungsmethode, bei der der Patient unter Anleitung überwiegend selbst handelt.
Im Unterschied zur Krankengymnastik werden, der jeweiligen Behinderung und des Alters entsprechend, individuelle Bewegungsanleitungen gegeben, durch die Störungen der Motorik, Sensorik und Wahrnehmung ausgeglichen werden können.
Die Ergotherapie gehört neben der Krankengymnastik und der Logopädie zu den wichtigsten Heilmaßnahmen der Rehabilitation.


Die Ziele der ergotherapeutischen Behandlung

Bei der Behandlung stehen je nach Krankheitsbild die Entwicklung, Verbesserung, Wiederherstellung oder der Erhalt folgender Funktionen und Fähigkeiten im Vordergrund:

- Selbstständigkeit in der Selbstversorgung und Alltagsbewältigung

- Körperliche Beweglichkeit und manuelle Geschicklichkeit

- Umsetzung / Integration von Sinnes- und Körperwahrnehmungen

- Erlernen von Gelenkschutzmaßnahmen und Kompensationsmechanismen

- Belastungsfähigkeit und Ausdauer

- Situationsgerechtes Verhalten, Interaktionsfähigkeit

- Neuropsychologische und kognitive Funktionen und Fähigkeiten

  Top